Der Feiertag

Montag am Englisch-Lehrstuhl. Dort verfügt man über ganz ansprechende PC-Kabinette, die wollte ich mir für ein paar Tage unter den Nagel reißen. Vergeblich: Die Kabinette sind seit ein paar Tagen ohne Internet und werden wohl auch für den Rest des Monats abgeschaltet bleiben. Nur weil man an einer Technischen Universität arbeitet, bedeutet das nicht, dass die Technik auch funktioniert. Dafür ist im Büro des Lehrstuhls eine Tafel festlich gedeckt. Wem darf man denn heute zum Feiertag gratulieren, frage ich. Na uns allen, antwortet die Lehrstuhl-Älteste, heute ist doch der große Festtag! Offensichtlich scheine ich ungläubig auszusehen. Mit dem Stolz der Tradition ruft sie: Es ist Tag der Revolution, der 7. November! Und gekränkt sinkt sie in ihren Stuhl: Und nicht dieser falsche Tag da. Die anderen Mitarbeiterinnen im Raum nicken verhalten. Dieser beharrende Trotz, Feste zu feiern, die schon längst staatlich überarbeitet wurden, ist auf seine Weise beeindruckend und erweckt in mir Lust auf einen Essay zur ewigen Allgegenwart Lenins und die Werbeplakate der Russischen Kommunisten mit Stalins Konterfei. Aber für solche Kommentare habe ich keine Zeit, ich brauche dringend ein Computer-Kabinett mit benutzbarem Internet-Zugang. Ich habe nicht einmal Zeit, mich zu fragen, was Lenin zu Facebook sagen würde.


Sascha Preiß

http://www.pselbst.de

siehe http://www.pselbst.de/irkutsk/uber-mich/

Comment ( 1 )

  1. Replyp.selbst
    Wie der 4.11.2011 begangen wurde, kann man hier nachlesen: http://www.aktuell.ru/russland/panorama/tag_der_volkseinheit_kundgebungen_im_ganzen_land_3434.html Zum "Marsch" der russischen Neonazis gibt es einen erläuternden Videobeitrag auf russland.ru http://www.russland.ru/mainmore.php?tpl=Analysen+%26+Hintergr%FCnde&iditem=223 Und über den 4.11.2009 habe ich selbst vor zwei Jahren geschrieben: http://www.pselbst.de/irkutsk/?p=95 Einen ganz hervorragenden Artikel zum 4.11.2011 und der Lage der politischen Opposition vor den Duma-Wahlen am 4.12.2011 findet man im Online-Angebot der Jungle-World: http://jungle-world.com/artikel/2011/45/44295.html Einzig die Kommunisten haben sich nicht am "Russischen Marsch" beteiligt - was nicht bedeutet, dass sie deshalb weniger nationalistisch wären.

Kommentar verfassen